KONZERTE

In sweet music is such art

Im Jahr 2016 jährt sich der Todestag von William Shakespeare zum 400. Mal. Kaum ein anderer Literat hat die Nachwelt so nachhaltig beeinflusst wie der englische Dichter. Über Jahrhunderte haben seine Werke Bildende Kunst, Literatur, Theater und Musik inspiriert.

Shakespeares Einfluss reicht bis heute. Der Neue Chor Berlin wird bei seinem Konzert Werke von Komponisten der Gegenwart zu Gehör bringen, denen Texte von Shakespeare zugrunde liegen. Diesen stellt das Programm englische A-cappella-Werke des elisabethanischen Zeitalters gegenüber – leidenschaftliche Musik, die aus dem vollen Leben schöpft und die Shakespeare vielleicht sogar selbst gekannt hat.

Die schwedischen Regisseure Johan Hogenäs und Henrik Virta, Spezialisten in der Arbeit mit Chören, haben mit dem Chor an interdisziplinären Ausdrucksformen gearbeitet, die die Grenzen des klassischen Chorkonzerts aufbrechen - immer inspiriert von Shakespeare und der Musik. Unterstützt wird der Chor dabei von dem Lautenisten David Leeuwarden, der uns mit Renaissancemusik geradewegs in Shakespeares Lebenswirklichkeit versetzt. Ein überraschendes Programm mit reizvollen Kontrasten! „Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler.“

Sa | 08.10 16 | 19:00 Uhr

LabSaal Lübars
Alt-Lübars 8, 13469 Berlin
U6 Tegel / S1 Waidmannslust, Bus 222 bis Alt-Lübars

Eintritt 12/8/5 Euro

 

So | 09.10.16 | 18:15 Uhr

Lokschuppen Schöneberger Südgelände
Natur-Park Schöneberger Südgelände, 12157 Berlin
S-Bahnhof Priesterweg(südlicher Ausgang)

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Bitte den Parkeintritt entrichten.

 

Leitung: Arndt Henzelmann
Regie: Henrik Virta
Laute: David Leeuwarden

Weitere Informationen: Tel. 030 92363276

 

GASTKONZERT

Konzert zusammen mit dem Kammerchor "NOVA" aus Norwegen

Unter der Leitung von Yuval Weinberg
http://www.kammerkoretnova.no/

30. Oktober 2016 | 18 Uhr

Kirche zum Heilsbronnen
Heilbronner Str. 20 | 10779 Berlin-Schöneberg